5 Gründe für deine Reise nach Florenz

Was bekommt man, wenn man Natur, gutes Essen, viel Geschichte, Handwerkskunst und atemberaubende Architektur vereint? Die Antwort ist Florenz – oder für die Kreuzworträtsler: Florentia! Die Hauptstadt der Toskana hat einiges zu bieten. Warum Du hinfahren solltest? Hier kommen die Top 5 Gründe für deine Reise nach Florenz – auf zum Kofferpacken!

Florenz Domkuppel

 

Grund 1: Kunst, Geschichte und Architektur (ach, wirklich? ;-))

Wenn Du dich für Kunst, Geschichte oder Architektur interessierst, kannst Du Florenz wirklich nicht verpassen!

Ein paar Beispiele.

Architektur: Der Dom haut auch dich von den Socken

Bettritst Du das Stadtzentrum von Florenz oder schaust es dir von oben zum Beispiel von der Aussichtsterrasse „Belvedere“ aus an, fällt Dir sicher zuerst die Kuppel des prächtigen und mächtigen Doms Santa Maria del Fiore aus dem 13. Jahrhundert ins Auge. Selbst wenn Du den Dom zu Köln ständig vor der Nase hättest – wenn Du später ins Zentrum gehst wirst Du aus dem Staunen nicht mehr hinauskommen.

florenz Dom Santa Maria del Fiore

Der Dom Santa Maria del Fiore in Florenz, in echt noch hypnotischer als auf dem Foto!

Das liegt in diesem Fall vor allem an der neogotischen Fassade, die durch die Verwendung von mehreren Farben unglaublich prächtig wirkt. Um dem Dom zu verfallen, brauchst Du nicht einmal hineingegangen zu sein! Daneben steht übrigens noch ein anderer Bau im gleichen Fassadenstil: die achteckige Taufkirche, genannt battistero di San Giovanni.

Florenz Taufkirche mit Dom im Hintergrund

Florenz Taufkirche mit Dom im Hintergrund

Kurioser Fakt: Das Tor der Taufkirche, das in Richtung Dom aufgeht, nennt sich porta del paradiso, also die Paradiestür. Warum? Ganz einfach weil man geradewegs in den Dom hineinläuft.

Literatur: Dante ist immer noch angesagt!

Aus derselben Epoche, in der der Dom gebaut wurde, stammt eine weitere Ikone von Florenz, die in diesem Fall die italienische Literatur geprägt hat: Dante Alighieri, der vor allem mit der divina commedia („göttliche Komödie“) einen Meilenstein gesetzt hat. In ihr verarbeitet der Florentiner auch viele Eindrücke und Bilder des damaligen Florenz.

florenz buchhandlung

Die Sprache, die er in seinen Werken verwendet, trug übrigens mit zur Bildung der heutigen italienischen Sprache bei. Die Florentiner sind darauf sehr stolz, was im restlichen Italien meist für Heiterkeit sorgt, da der gesprochene florentiner Dialekt das „c“ in ein „h“ verwandelt und deshalb wie ein Fall für den Logopäden klingt 😉 Das Museum „casa di Dante“ (Haus von Dante) in Florenz widmet sich seinem Leben und Schaffen. Für Fans der italienischen Literaturgeschichte ein Muss!

Kunst: Michelangelo, Da Vinci & Co. – Das Who-is-Who Italiens!

Florenz wurde später unbestritten zur Kunst- und Kulturhauptstadt in der Renaissance vom 14.-16. Jahrhundert.  Das spiegelt sich an jeder Ecke, in vielen Skulpturen, Gemälden und in der Literatur wider: in Florenz wirkten und werkten in jener Zeit die Medici, eine einflussreiche und wohlhabende Familie, die das Bild der Stadt entscheidend prägten. Sie waren die Mäzene vieler heute nicht mehr weg zu denkender Künstler und Genies: Leonardo da Vinci, Giotto, Michelangelo, Botticelli und viele weitere mehr. Wenn Du kunstinteressiert bist, solltest Du dir wirklich nicht die Gelegenheit entgehen lassen, dir Kunstwerke in Florenz wie den berühmten David von Michelangelo oder die Venere von Botticelli anzusehen!

Eine Kopie des David, der zweifellos berühmtesten Skulptur in Florenz, findet sich in der Piazza della Signoria im Zentrum – hier auf dem Foto.

Kopie des David von Michelangelo

Kopie des David von Michelangelo am Eingang des Palazzo Vecchio

Für das Original musst Du die Galleria dell’Accademia besuchen.

Die nascita di Venere (Geburt der Venus) befindet sich neben unzähligen anderen Meisterstücken in der Galleria degli Uffizi.

 

Grund 2: Die Toskana!

Florenz liegt in der schönen Toskana, einer der Lieblingsgegenden für Italienliebhaber und Weinkenner! Es gibt viel Grün um Florenz herum, das zum Beispiel zum Wandern einlädt.

Florenz von oben

Florenz ist von der wunderbaren Natur der Toskana umgeben

Nicht zu verschweigen sind auch die unzähligen Weingute in der Toskana, die natürlich auch Führungen und Weinproben anbieten. Hier eine gute Quelle für die Planung deiner Weintour: http://www.aboutflorence.com/florenz/wein-in-florenz-toskana.html

Und wenn Du schon in der Toskana bist, verpasse nicht die mittelalterlichen Städtchen Lucca und Siena, die Du von Florenz aus locker mit jeweils einem Tagesausflug erreichst.

 

Grund 3: Die florentiner Küche

Was wäre das Leben ohne ein gutes Essen? Auch in Florenz ist Schlemmen angesagt! Für mich ein Grund immer wieder hinzufahren 🙂 Wie sehr oft in der Toskana ist die traditionelle Küche auch in dieser Stadt sehr fleischlastig, aber nur die Ruhe, es gibt auch ein paar vegetarische Leckerlis! Hier einige Klassiker der florentinischen Küche:

  • Im Herbst solltest Du unbedingt den Kastanienkuchen (castagnaccio) probieren;
  • Vor allem an kälteren Tagen absolut empfehlenswert ist die Ribollita – ein sehr konsistenter Gemüseeintopf;
  • Wenn Du nicht gerade Vegetarier bist, solltest Du dir zumindest einmal im Leben eine gute bistecca fiorentina (Florentiner Steak) gönnen. Mindestgewicht 1 kg, je nach Rinderrasse (die beste ist die Chianina) und Reifezeit eine teure Angelegenheit ab 40 Euro aufwärts, aber ein einmaliges Geschmackserlebnis für jeden Fan deftiger Küche!
das Florentiner Steak (bistecca fiorentina) ist eine Spezialität aus Florenz

das Florentiner Steak ist eine Spezialität aus Florenz

  • Ursprünglich ein notwendiges Resteverwertungsgericht ist die pappa al pomodoro (übersetzt ungefähr „Tomatenbrei“) zu einem wahren Klassiker in Florenz geworden. Sie besteht aus vielen Tomaten, Basilikum, einem Schuss Olivenöl und Brotresten. Was auf Deutsch schrecklich klingt ist in Wirklichkeit absolut lecker und schmeckt auch Kindern 🙂 Du kannst sie lauwarm im Sommer und heiß im Winter probieren.
  • Zum Aperitivo zu jeder Jahreszeit gibt es in Florenz crostini toscani, d.h. Brot mit einem Aufstrich aus Hühnchenleber.
  • Als typisches Streetfood in Florenz findest du die so genannten Lampredottai, d.h. Verkaufsstände die Brote mit lampredotto verkaufen. Hierbei handelt es sich um gekochten und mit mit Tomaten, Sellerie, Zwiebeln und Petersilie gewürzten Rindermagen, der geschnitten zwischen zwei Brotscheiben kommt.

 

Grund 4: Shopping! Florentiner Ledertaschen sind der Renner!

Florenz ist berühmt für sein Gerberhandwerk, das damals wie heute floriert. Überall in der Stadt wirst Du daher nach frischem gegerbtem Leder riechende Taschen, Gürtel, Schuhe, Geldbörsen, Jacken usw. finden. Die Ledertaschen sind allerdings der Klassiker unter den Mitbringseln. Die besten Adressen zum Lederwaren Shoppen in Florenz gibt es hier: https://de.hotels.com/articles/ar015996/florenz-lederwaren-kaufen/ (Leute, ist das denn die Möglichkeit, dass es noch kein Blogger geschafft hat einen ordentlichen Artikel zu schreiben? 🙂 Ich würde gerne jemand anderen verlinken).

Vor allem auf dem berühmten Ponte Vecchio, dieser alten Brücke mit den Händlerhäusern darauf, findest Du wirklich schönen Schmuck bis zum Abwinken – oder bis die Kreditkarte nichts mehr hergibt…

Florenz Ponte Vecchio

Florenz Ponte Vecchio

 

Grund 5: Firenze Rocks!!

Jedes Jahr gibt es mitten in Florenz ein mega Musikfestival! Du kommst super sogar zu Fuß zum Festivalgelände und kannst dir bequem in einem B&B ein günstiges Zimmer nehmen (wir waren im B&B Terrazza Belfiore, einen Katzensprung vom Festivalgelände entfernt – sehr zu empfehlen). Firenze Rocks dauert zwei Tage, die Konzerte fangen jeweils ca. um 6 Uhr abends an. Du kannst also lange genug ausschlafen um dann während des Konzerts Vollgas zu geben 🙂

firenze rocks festival

Anfang des Guns’n Roses Konzerts auf dem Firenze Rocks Festival

Wir waren im Juni dort und haben uns das Firenze Rocks Konzert von Guns’n Roses angesehen – mehr als 3 Stunden unermüdliches Konzert auf einer riesigen Pferderennbahn, mitsamt frischem Bier, Dixieklos und vor Staub komplett weißen Schuhen!

Für 2019 ist das Festival wieder geplant – und wir werden wieder mittendrin statt nur dabei sein.

 

Ich hoffe es war für dich zumindest ein schlagender Grund dabei auf die Reise nach Florenz zu gehen!

 


Was gefällt Dir an Florenz besonders gut? Teile deine Meinung doch mit den anderen!


 

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.