Suche 🔎

Rezept für Panna Cotta

Die Panna Cotta (auf Deutsch: gekochte Sahne) ist ein altes Rezept, das seine Wurzeln im Piemont hat. Mittlerweile ist dieses einfache italienische Dessert in ganz Italien beliebt und verbreitet und nun auch bei Dir zu Hause zum Nachmachen bereit 🙂 Egal ob Schokoladenliebhaber oder Fan von Früchten, die Panna Cotta kann mit vielen Soßen und Beilagen kombiniert werden – eine Nachspeise, mit der Du immer eine gute Figur machst. Ich wünsche Dir viel Spaß mit dem Originalrezept dieser göttlichen Nachspeise!

panna cotta auf dem teller angerichtet mit Amarenakirschen und Sirup

Schwierigkeit: einfach

Zubereitungszeit der Panna Cotta

Vorbereitung: 10 Minuten

Kochzeit: 10 Minuten

Kühlzeit: 6 Stunden

Zutaten für 6 Personen

  • 200 ml Vollmilch
  • 500 ml frische Sahne zum Kochen
  • 140 g Zucker
  • 12 g Gelatineblätter
  • Vanille (am besten 1 Schote, alternativ Aroma)
  • Garnierung je nach Geschmack. Die Klassiker: Schokoladensoße, Waldfrüchte, Karamelsoße

Magst Du Süßes auch auf dem Frühstücksbrot? Dann wird dir das Rezept für die italienische Orangenmarmelade gefallen!

Zubereitung der Original Panna Cotta

  1. Die Gelatineblätter für 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen, damit sie weiterverarbeitet werden können;
  2. Die Milch in einen Topf geben und auf kleiner Flamme aufwärmen. Sie darf nicht kochen.
  3. Stelle die Flamme des Milchtopfs aus.
  4. Gelatineblätter aus dem Wasser nehmen und in die warme Milch geben. Rühre ein bißchen um, um sicher zu gehen, dass sie sich gleichmäßig in der Milch auflöst.
  5. Schütte die frische Sahne und den Zucker in einen separaten Topf und stelle auf moderate Flamme. Gib auch die Vanille hinzu. Rühre die Mischung gut um, bis die Sahne kocht. Circa 5 Minuten kochen lassen. Der Herd kann dann abgestellt werden.
  6. Füge die Milch-Gelatine-Mischung zur Sahne hinzu und rühre sorgfältig um.
  7. Verteile die erhaltene Flüssigkeit in die 6 Behälter bzw. Schalen, die Du verwenden möchtest.
  8. Stelle die Schalen hinaus auf den winterlichen Balkon oder in den Kühlschrank für 6 Stunden.
flüssige panna cotta gerade in die formen gegossen
flüssige Panna Cotta gerade in die Formen gegossen

Vegetarische Variante: Panna Cotta mit Agar Agar

Anstelle der Gelatine kann man auch das pflanzliche Agar Agar nehmen. Bei den oben genannten Mengenangaben sollten ca. 6 Gramm davon ausreichen.

Das Agar Agar gibt man nicht in die Milch, sondern man kocht es in der Sahne, zusammen mit dem Zucker und bei ständigem Rühren mit dem Rührbesen. Der Rest der Arbeitsschritte bleibt gleich.

Das Anrichten der Panna Cotta

Normalerweise wird die Panna Cotta zum Servieren von der Form auf einen Teller umgestülpt und entsprechend mit Soßen oder Früchten angerichtet.

Das Umstülpen kann ein Problem werden, denn das Dessert klebt ziemlich gut an seiner Form fest.

Um die Panna Cotta einfach aus ihrer Form zu lösen, halte den Boden der Form in heißes Wasser. So schmilzt sie ein klein wenig an und flutscht nun leicht beim Umstülpen der Form auf den Teller.

gerade aus der Form gelöste Panna Cotta
gerade aus der Form gelöste Panna Cotta, fertig zum Anrichten

Nun kann angerichtet und mit einem Löffelchen serviert werden. Die traditionellen klassischen Varianten, die in jedem ordentlichen Restaurant angeboten werden, sind: Panna Cotta mit Schokoladensoße, Karamelsoße oder mit Waldfrüchten und Sirup.

Ich habe diesmal ein Glas in Sirup eingelegte Amarenakirschen verwendet, der persönlichen Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Hauptsache, das Grundrezept wird richtig zubereitet.

Buon Appetito!

0/5 (0 Reviews)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.