Suche 🔎

Gattò di Patate – Kartoffelauflauf aus Neapel

Der Gattò di Patate (wie im Französischen “Gateau” ausgesprochen, manchmal auch in Italien so geschrieben) ist ein für die neapolitanische Küche typisch deftiges Rezept, das sich super zur Verwertung von Wurst- und Käseresten eignet!

Typischerweise gibt es die eine oder andere Variante von denen ich euch hier die traditionellste Variante des Gateau, d.h. die mit Salami, vorstelle.

Übrigens: in Neapel wird der Gattò sehr flexibel gegessen: zum Aperitivo, als erster, einziger oder zweiter Gang, oder einfach als Snack zwischendurch!

Viel Spaß beim Nachkochen dieses leckeren Originalrezepts des Gateau di Patate und buon appetito!

Gattò bzw. Gateau di Patate auf Teller angerichtet
Gattò bzw. Gateau di Patate auf Teller angerichtet

Zubereitungszeit für das Gateau di Patate Rezept

Circa 2,5 – 3 Stunden

Probier doch auch mal das Original neapolitanische Rezept für Pasta mit Kürbis (Pasta e Cocozza) aus – Du wirst es lieben!

Zutaten für den Gattò di Patate aus Neapel (2 Personen)

  • 1,5 kg Kartoffeln (möglichst ältere, jedoch noch nicht gekeimt)
  • 10og geriebenen Parmigiano Reggiano
  • 100g Butter
  • 100-150 g Salami (nach Möglichkeit eine Original neapolitanische Salami)
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Eier
  • 1 Glas Milch
  • 100 g Provola, geräuchert
  • 100 g Mozzarella (bei Büffelmozzarella vorher auswringen)
  • 2 Handvoll Semmelbrösel

Ein weiteres leckeres Ofenrezept, das auch bei Gästen Eindruck macht, ist das italienische Sardellengratin, genannt Tiella di Alici!

Zubereitung des Gateau

  • Kartoffeln mit Schale kochen. Das ist wichtig, damit sie nicht so viel Wasser ziehen. Wenn sie soweit durch sind, abgießen und noch heiß schälen;
  • Die noch heißen geschälten Kartoffeln mit einer Kartoffelpresse bearbeiten und das Püree in einer großen Schüssel sammeln. Mit einem Löffel dann soweit bearbeiten, dass das Püree noch feiner wird;
noch heißes Kartoffelpüree für das Originalrezept Gattò aus Neapel
noch heißes Kartoffelpüree für das Originalrezept Gattò di Patate aus Neapel
  • Den geriebenen Parmesankäse, Salz, Pfeffer und die Butter (Raumtemperatur) in Stücken unter das Püree rühren;
  • Butter und Parmesan im Kartoffelpüree für Gattò aus Neapel
    Butter und Parmesan im Kartoffelpüree
  • Salami in Stücke schneiden und mitsamt den Eiern in der Schüssel unterheben. Immer schön sorgfältig verrühren;
  • Kartoffelmasse mit Salami und Eiern für Gattò aus Neapel
    Kartoffelmasse mit Salami und Eiern
  • Lauwarme Milch unterrühren: je nach Konsistenz deines Kartoffelbreis nimm ein ganzes Glas oder auch nur ein paar Esslöffel. Der Gattò sollte nicht zu flüssig werden, aber auch nicht zu trocken sein;
  • Fertige Kartoffelmasse mit Milch für Gattò aus Neapel
    Fertige Kartoffelmasse mit Milch
  • Nun die Auflaufform einbuttern und mit einer Handvoll Semmelbrösel großzügig einstauben;
  • Auflaufform für den Gateau di Patate: Butter und Semmelbrösel
    Auflaufform für den Gateau di Patate: Butter und Semmelbrösel
  • Teile die Kartoffelmasse in zwei Hälften und verteile die erste Hälfte in der Auflaufform und streiche sie glatt;
  • Schneide den Mozzarella und den Provola in dünne Scheiben und verteile alles gleichmäßig in der Form;
  • die Mittelschicht des Gattò di Patate: Mozzarella und Provola
    die Mittelschicht des Gattò di Patate: Mozzarella und Provola
  • Verteile nun die zweite Hälfte der Kartoffelmasse in der Auflaufform und streiche wieder alles glatt;
  • Streue eine großzügige Handvoll Semmelbrösel über den nun fertigen Gattò;
  • der Gateau di Patate aus Neapel fertig für den Ofen
    der Gateau di Patate aus Neapel fertig für den Ofen
  • Stelle die Form für ca. eine Stunde in den Kühlschrank.
  • Nach der Stunde, hole die Form aus dem Kühlschrank, verteile noch ein paar Butterschnitzen über dem Gateau und ab mit der Form in den Backofen bei 180 Grad für ca. 45 Minuten.
  • Gattò di Patate frisch aus dem Ofen
    Gattò di Patate frisch aus dem Ofen
  • Den fertigen Gattò di Patate in Stücke schneiden und servieren. Er schmeckt übrigens meiner Meinung nach am nächsten Tag NOCH besser 🙂
  • Varianten des Gattò

    Einige Italiener nehmen Kochschinken statt Salami, das macht den Gattò di Patate saftiger. Im Falle dass Du Kochschinken verwendest, kannst Du ihn entweder unter die Kartoffelmasse rühren – wie im Rezept veranschaulicht – oder mit dem Mozzarella und dem Provola in der Zwischenschicht im Gattò “verstecken”. Hier siehst Du ein paar Bilder dazu:

    Gateau di Patate mit Schinken in der Mittelschicht
    Gateau di Patate mit Schinken in der Mittelschicht
    Die Gateau di Patate Variante mit Schinken
    Die Gateau di Patate Variante mit Schinken

    Beide Varianten – Salami oder Schinken – haben ihren Reiz: die Salami schmeckt herzhafter, lässt den Gateau aber etwas trockener bzw. benötigt mehr Milch, der Schinken wiederum ist zarter im Geschmack, aber macht den Gattò saftiger.

    Welche Variante kennst Du? Welche hast Du schon ausprobiert und welche magst Du lieber?

    0/5 (0 Reviews)

    Schreibe einen Kommentar

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.