Suche 🔎

Spaghetti Carbonara Originalrezept

Spaghetti alla Carbonara ist eines der beliebtesten und schnellsten Pastagerichte. UrsprĂŒnglich kommt es aus der Region Lazio: In Rom und Umgebung ist Probieren also auf dem Pflichtprogramm, da es zu den typischen Gerichten in Rom gehört. Wer nicht gerade auf DiĂ€t ist, der darf hier aus den Vollen schöpfen.

Bereit fĂŒr dein himmlisch cremiges Carbonara Original Rezept?

spaghetti carbonara

Die hĂ€ufigsten IrrtĂŒmer beim Zubereiten der Spaghetti alla Carbonara

  • Das Hinzugeben von Sahne. Absolutes No-Go.
  • Die Verwendung von ganzen Eiern statt nur dem Eigelb. Wer unbedingt möchte, kann eines von drei Eiern ganz hinzufĂŒgen. Das Risiko dabei ist aber, dass man spĂ€ter Eiweißklumpen in der Pasta hat.
  • Zu viel Salz. Das passiert schnell, wenn man die Salzigkeit des Specks nicht mit beachtet.
  • Die Verwendung von ParmesankĂ€se oder Grana Padano statt Pecorino. Könnte schmecken, hat aber nichts mehr mit dem Original zu tun.

Ist die Carbonara wirklich typisch römisch?

Heute kann man mit absoluter Sicherheit behaupten, dass die Carbonara ein typisches römisches Gericht ist. Ob es das aber immer so war, darĂŒber streiten sich so manche Experten.

Ein Zweifel kommt z.B. bei dem Kochbuchautor Davide Enia auf. FĂŒr sein Buch “Uomini e Pecore” studierte dieser unter anderem ein altes römisches Kochbuch mit den bekanntesten Gerichten, das noch vor dem zweiten Weltkrieg erschienen war. Dort findet sich erstaunlicherweise keine Spur von unserer leckeren Pasta mit Ei und Guanciale.

Unser Gericht findet man erst nach Ende des Krieges in den KochbĂŒchern Roms. Ein Grund, zu glauben, dass die Römer erst nach dem Eintreffen der Alliierten in der Stadt das Zubereiten der Carbonara lernten, bzw. dass es erst in jener Zeit entstand.

Ist die Carbonara also eigentlich eine einfache Pasta, die aus der Not und aus dem Mangel an anderen Zutaten entstand? Oder wurde sie von den auslĂ€ndischen Truppen ĂŒberliefert?

Man wird es wohl nie genau wissen. Was sicher ist: Die Carbonara gehört heute zu Rom wie das Kolosseum. Und: Sie wird, wie andere italienische Klassiker, von allen geliebt, Italiener oder nicht. In diesem Sinne: Buon Appetito!

Zubereitungszeit

Vorbereitung: 5 Minuten

Kochzeit: 15 Minuten

Zutaten fĂŒr 2 Personen

  • 200 g Spaghetti
  • 3 Eigelb
  • ca. 100 g Backenspeck
  • 60 g PecorinokĂ€se
  • ein Schnitzer Butter
  • schwarzer Pfeffer, am besten aus der MĂŒhle
  • ggf. Salz

Hier findest Du noch andere original römische Gerichte: Als Beilage Cicoria Ripassata, oder andere erste GÀnge wie Spaghetti al Cacio e Pepe und Gnocchi alla Romana

Zubereitung der Spaghetti Carbonara

Da es sich um ein schnelles Gericht handelt, das maximal 20 Minuten Zeit benötigt, fĂ€ngt man am besten gleich an, das Wasser fĂŒr die Spaghetti aufzusetzen und den PecorinokĂ€se mit Hilfe einer feinen Reibe zu reiben.

Speck in Streifen, bzw. Stiftchen schneiden und in einer Pfanne mit einem Schnitzer Butter braten, bis er kross ist.

Speck in Pfanne fĂŒr Spaghetti Carbonara

Das Nudelwasser sollte nun kochen. Nicht zu viel Salz hinzufĂŒgen: der Speck ist schon salzig, also ist Vorsicht geboten. Spaghetti ins kochende Salzwasser geben.

Nun kĂŒmmern wir uns um die “Crema” – die Spaghetti alla Carbonara sollen keine trockene Angelegenheit werden. Dazu einen BehĂ€lter, zum Beispiel einen tiefen Teller oder eine kleine SchĂŒssel, zur Hand nehmen.

Eier aufschlagen und nur das Eigelb in die SchĂŒssel geben und mit einer Gabel verquirlen. Den geriebenen PecorinokĂ€se und je nach Geschmack viel oder wenig schwarzen Pfeffer mit hineingeben.

Eigelb, Pfeffer und Pecorino in einer SchĂŒssel verquirlen fĂŒr Spaghetti Carbonara

Alles zu einer Creme vermischen. Ist die Creme noch zu dickflĂŒssig, vorsichtig ein wenig Kochwasser aus dem Nudeltopf entnehmen und in die Creme einrĂŒhren, bis die Konsistenz passt.

Zwischendurch schon einmal das Nudelsieb mit einem BehĂ€lter darunter (Suppenteller o.Ä.) in die SpĂŒle stellen. Es gilt, etwas vom Nudelwasser zu konservieren, da man zum Schluss noch etwas davon benötigt, um die Spaghetti alla Carbonara ein wenig cremiger zu machen.

Die Spaghetti mĂŒssen bißfest kochen. Sobald sie also al dente sind, werden sie abgegossen und zum Speck in die Pfanne gegeben.

Spaghetti und Speck in Pfanne fĂŒr Spaghetti Carbonara

FĂŒr ca. 1 Minute bei mittlerer Flamme vermischen und dann Herd ausstellen.

Nun die Eiercreme in die Pfanne und ein, zwei Esslöffel (je nach der aktuellen Situation in deiner Pfanne auch ein wenig mehr) hinzugeben und alles gut vermengen. Das Nudelwasser soll die Eiermasse noch einmal cremiger werden lassen (und das Ergebnis gibt den italienischen Köchen Recht!).

Eiercreme mit zu Spaghetti und Speck in die Pfanne fĂŒr Spaghetti Carbonara

Je nach Geschmack noch einmal nachpfeffern oder nachsalzen und sofort anrichten.

Wer möchte, kann noch ein wenig geriebenen Pecorino ĂŒber den eigenen Teller geben.

Tipp: eine besondere Spaghetti Carbonara mit dem gewissen Etwas erhĂ€lt man auch mit ein bißchen TrĂŒffel, die mit im Topf vermengt wird. Hier funktioniert auch aromatisiertes TrĂŒffelöl, das wohl mehr Menschen zu Hause besitzen als frische TrĂŒffel.

4.1/5 (8 Reviews)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.