Italienischer Style für Damen: so geht’s

Egal ob in Florenz, Mailand oder Rom: die italienische Mode ist überall präsent. Die Italienerinnen wissen einfach, wie man sich am besten stylt und typgerecht kleidet. Damit du die italienische Damenmode nicht nur bewundern, sondern auch tragen kannst, findest du im Nachfolgenden Tipps und Tricks um bei deinem nächsten Trip nach Italien „bella figura“ zu machen!

Italienischer Style für Damen

Italienischer Style für Damen – Quelle: https://pixabay.com/it/borse-moda-editoriale-donna-2251083/, Lizenz CC0

Schick von Kopf bis Fuß

Das Geheimnis der italienischen Damenmode ist, dass alles wie ein Puzzle zusammenpasst. Bevor Du das Haus verlässt, wirf noch einmal einen ausgiebigen Blick in den Spiegel! Betrachte dich möglichst in dem Licht, in das du draußen gehen wirst: etwas abgedunkelt für Restaurant und Disko oder tageslichthell wenn Du tagsüber raus gehst. So siehst Du am besten wie deine Erscheinung wirken wird. Wähle dein Outfit aus, indem du mit einem Lieblingsteil anfängst. Kleiner Tipp: Die italienische Mode kombiniert viele Einzelteile, wobei viele italienische Damen mit den Schuhen anfangen.

 

Schuhe sind das A und O

Um eine bella figura zu machen, musst du nicht unbedingt hohe Stilettos tragen. Hohe Schuhe sind aber immer ein echter Hingucker. Sie strecken dich in die Höhe, lassen dich schlanker und graziler aussehen. Sind die Schuhe etwas flacher, sollten sie nach Möglichkeit auffallen. Das schaffen ausgefallene Accessoires wie silberne Anhänger, glitzernde Schnürsenkel oder Leder-Applikationen an den Seiten, um nur ein paar Ideen zu nennen.

Die Farbe und das Material der Schuhe sollten sich im gesamten Outfit widerspiegeln. Das schafft einen roten Faden, der sich von Kopf bis Fuß durchsetzt.

 

Farbenfroh durchs Leben!

Graue Mäuse sind Italienerinnen ganz bestimmt nicht: Sie lieben es, Farben miteinander zu kombinieren. Dabei dürfen gerne auch einmal Farbkombinationen gewählt werden, die sich beißen, wie rot mit pink zum Beispiel. Das schafft Aufmerksamkeit und mit den richtigen Accessoires und Outfit-Kombinationen bist du eine echte Augenweide.

Wenn dir manche Kleidungsstile zu bunt sind, kannst du dich an folgenden Tipp halten: Kleide dich der Jahreszeit entsprechend und kombiniere nicht mehr als drei Farben. Im Herbst z. B. sind Bordeauxrot, Senfgelb und Haselnussbraun immer eine gute Wahl.

 

Accessoires in Übergrößen

Die italienische Mode kommt nicht ohne Accessoires aus – selbst Männer tragen gerne dekorative Schals und Ähnliches.

Krame bei den ersten Sonnenstrahlen des Jahres deine übergroße Sonnenbrille heraus oder trage einen tellergroßen Sonnenhut zum langen Maxikleid im Sommer. Bei Schmuck dürfen es gerne echter Goldschmuck oder Erbstücke der mamma sein. Große Creolen oder dicke Klunker am Finger stehen für einen italienischen Modestil. Ein dezentes Make-up mit gesunder Haut und rotem Lippenstift tragen zum Gesamtoutfit bei.

 

Italienischer Style für Damen: so lebst du ihn

Günstige Modemarken machen es heute möglich, dass du beinahe täglich einen neuen Look tragen kannst. Denn die heutige Italienerin trägt im Alltag meist weder Gucci noch Prada, sondern setzt auf günstige Modeketten oder Erbstücke wie vorhin erwähnt. Der Modeschmuck hat den Vorteil dass du immer auf dem aktuellen Stand der Modewelt bist und mit Formen, Farben und Materialien spielen kannst. Kombiniere die Outfits mit anderen Kleidungsstücken oder Accessoires, um neue Outfits zu kreieren.

Wichtig ist, dass du dich nicht zu ernst nimmst und die Mode auf eine lässige Art und Weise trägst. Denn so verhält sich eine echte Italienerin, die sich scheinbar keine Gedanken um Mode macht und im Kopf bereits das nächste atemberaubende Outfit plant.

Probier es doch einfach mal für die nächste Italienreise aus! 🙂

Summary
Italienischer Style für Damen - so gehts!
Article Name
Italienischer Style für Damen - so gehts!
Description
Hast Du dich schon einmal gefragt wie man den italienischen Style für Damen hinbekommt? Hier werden die Geheimisse gelüftet!
Author

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.