Kalter Espresso – perfekt für den Sommer!

Eine Flasche mit kaltem Espresso aus dem Gefrierfach: Rezept

Wenn der Sommer zu heiß ist, machen die Italiener ihren Kaffee ganz einfach kalt! In italienischen Bars bezahlt man für caffé freddo glatt das Doppelte als für einen normalen caffé – dabei ist es so einfach, ihn zu Hause nachzumachen. Das Rezept ist so einfach wie genial. Aber probiert doch einfach selbst wie „kalter Espresso“ schmeckt! Alles, was man dafür benötigt, ist natürlich die klassische Mokka.

Zutaten

  • reichlich Espresso aus der Mokka – es soll ja für einen kleinen Vorrat reichen.
  • Zucker nach Belieben
  • Eine Plastikflasche oder sonstiger Behälter (tiefkühlfest, wir benutzen eine Plastikflasche zum Mischen für Salatdressings)

 

Zubereitung kalter Espresso

Je nach Größe des einfrierbaren Behälters, so viel Espresso mit der Mokka zubereiten, wie man möchte.

Wir lassen den caffé immer etwas abkühlen, bis wir ihn in die Flasche füllen: andernfalls könnte der kalte Espresso nachher nach Plastik schmecken.

Einmal abgefüllt, Zucker nach Belieben hinzufügen. Je nach persönlichem Geschmack. Flasche schließen und schütteln. Danach kann der noch nicht kalte Kaffee in das Gefrierfach gegeben werden.

Jeweils ca. 20 Minuten bevor man den kalten Espresso benötigt, die Flasche aus dem Gefrierfach nehmen und in den Kühlschrank stellen. Auf dem folgenden Bild die gerade aus dem Eisfach geholte Flasche mit dem noch vollständig gefrorenen Espresso (der bei der aktuellen italienischen Sommerhitze schnell auftaut).

Eine Flasche mit kaltem Espresso aus dem Gefrierfach: Rezept

Eine Flasche mit noch gefrorenem Espresso, der nun geshakert werden muss, um cremiger kalter sommerlicher Kaffee zu werden.

Vor dem Konsumieren die Flasche gut durchschütteln – das macht einen leckeren, cremigen kalten Espresso, der nichts mit erkaltetem Espresso „von gestern“ zu tun hat.

Italianisiert.de wünscht einen angenehmen Kaffeegenuss!

 

Variation

Anstatt den Espresso in das Gefrierfach zu geben, kann man ihn auch einfach in den Kühlschrank stellen und immer dann herausholen wenn man Lust hat. Dies ist ebenfalls lecker, der kalte Espresso aus dem Eisfach wird aber cremiger.

 


»Wie trinkst Du deinen Kaffee diesen Sommer? Hast Du schon das Rezept ausprobiert? Hinterlasse einen Kommentar für die anderen Leser!«


 

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.