La Campana – Ein Besuch in Roms 500 Jahre altem Restaurant

500 Jahre Gastronomie in der Hand einer Familie, das ist schon mehr als eine stolze Leistung – das ist La Campana!

Zum 500-jährigen Gründungstag finden sich in den italienischen Medien allerhand Berichte über das Restaurant. Wenn Du mehr Details nachlesen möchtest, schau doch mal hier und hier nach.

Das Restaurant La Campana in Rom von außen

Wo befindet sich das La Campana?

Du findest La Campana in der Nähe des Tiberufers, zwischen Ponte Cavour und Ponte Umberto I, auf der gegenüberliegenden Flussseite und nicht weit von Castel Sant’Angelo (der Engelsburg) entfernt.

Berühmte (Stamm)gäste

Im Laufe der Jahre waren hier schon viele bekannte Leute essen: die Könige Spaniens, allerlei Politiker, aber auch italienische Berühmtheiten wie Pier Paolo Pasolini und Anna Magnani. Selbst der berühmte Maler Caravaggio kehrte hier wohl damals auch schon ein: Im Jahre 1518 war er genau in jener Ecke Roms häufiger unterwegs. Die Liste geht noch weiter: von unserem lieben Goethe über Picasso, es scheinen wirklich alle schon da gewesen zu sein.

Kannst Du da auf deinem nächsten Rom-Besuch wirklich fehlen?

Was sollte man in einem römischen Restaurant wie La Campana probieren?

Die Lust, Gastronome zu sein, hat die Familie sichtlich nie verloren, und das merkt man. Auch, wenn es immer recht hektisch zugeht, haben die flinken Kellner immer ein Lächeln und einen flotten Spruch parat.

Und nicht zuletzt merkt man die Berufung der Familie auch an der Qualität des Essens.

Was gekocht wird? Natürlich traditionell römische Küche!

Generell kannst Du in der Campana nichts falsch machen. Die Speisen auf der Karte, die Du aber unbedingt probieren solltest, sind natürlich die typisch römischen. Einfach, aber immer gut:

Typisch römische Speisen sind zum Beispiel:

Ich habe mich damals für Bucatini all’Amatriciana entschieden. Eines meiner Lieblingsgerichte, das viele andere römische Lokale leider oft nicht so kochen wie es das Originalrezept verlangt. Hier waren sie super, wie sie eigentlich überall zubereitet werden sollten.

Meine bessere Hälfte hatte eine sehr gute Coda alla Vaccinara, ein Gericht, das tatsächlich häufig auch in den Tripadvisor-Rezensionen von La Campana gelobt wird.

Der vino della casa (Wein des Hauses) ist übrigens auch recht gut – wir sind zwar keine Weinexperten, aber schmecken muss er.

der Hauswein im Ristorante La Campana in Rom
der Hauswein des Ristorante La Campana in Rom

Wann sollte man in La Campana essen gehen?

Wir waren mittags dort. Als wir hineingingen, war es zwar noch sehr voll, was sich aber innerhalb kurzer Zeit erledigt hatte. Zugegeben, wir hatten an jenem Tag so lange ein ordentliches Restaurant gesucht, dass es sicher schon 13.30 Uhr war.

Als wir fertig waren, waren die Tische neben uns sogar schon alle frei 😉

Räumlichkeiten des Ristorante La Campana

Generell ist das Restaurant den Rezensionen nach zu urteilen abends sehr voll und hektisch, was Mittags deutlich weniger zu spüren ist.

Viel Spaß und buon appetito auf deinem nächsten Rom-Besuch!

0/5 (0 Reviews)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.