Die Terrazza Caffarelli und Vorhof: Blick über Rom vom Kapitol

Hof des Palazzo Caffarelli in Rom

Was ich bis vor ein paar Tagen nur vom Hörensagen kannte, was ich aber nie gefunden habe, ist das Café des Kapitolmuseums (also auf dem campidoglio). Es liegt sehr versteckt, und wo man im Sommer schön draußen sitzen und die Aussicht genießen kann, bietet die Terrasse des Cafés natürlich zu jeder Jahreszeit einen schönen Blick über die Dächer von Rom. Die Lokalität wird im übrigen auch Café Capitolino oder Terrazza Caffarelli genannt.

So kommt man zur Terrazza Caffarelli

Da das Café Teil der kapitolinischen Museen und von dort aus auch zugänglich ist, müssen sich Museumsbesucher nicht den versteckten Eingang merken, sondern können einfach den Schildern folgen oder das Personal des Museums fragen, wo es sich befindet.

Für alle anderen gilt die folgende Anleitung: wenn man die Treppe hinauf zum campidoglio geht (in dessen Mitte Marc Aurel auf einem Pferd prangt), sollte man sich oben angekommen gleich nach rechts wenden. Man kommt ein paar Meter weiter unter einem markanten und unübersehbaren Torbogen des Palazzo Caffarelli hindurch, der sich über die Gasse spannt.

Torbogen Palazzo Caffarelli Rom

der auffällige Torbogen des Palazzo Caffarelli Rom – hier entlang geht es zum Museumscafé

Hinter dem Torbogen grüßt ihr den Wachmann (der nicht immer da ist), der den Eingang der zweiten (nicht der ersten) Tür links bewacht. Dort tretet ihr ein und geht die Treppen hinauf bis zum Café. Dies ist natürlich keine illegale Aktion, sondern das Museumscafé ist auch für externe Besucher ohne Museumsbesuch geöffnet. Es ist lediglich versteckt gelegen.

terrazza caffarelli rom im winter

das ist der Ausblick von der Terrazza des Museumscafés Caffarelli aus – im Winter und ohne Sonne 😉

Die Terrasse ist natürlich auch zugänglich, ohne dass man sich dort hinsetzen und etwas konsumieren muss. Ein schneller caffè an der Bar ist natürlich allemal eine nette Geste des Besuchers.

Zu bedenken gilt, dass das Café um 19 Uhr schließt, auch im Sommer. Das heißt, Aperitivo ist leider nicht drin.

Jedoch kann man alternativ im wunderschönen Vorhof des Palazzo Halt machen: Zwischen Brunnen, Marmorbänken und kühlen Bäumen hat man ebenfalls schon einen wunderbaren Ausblick über die Dächer Roms und seine vielen Kirchtürme, die friedlich zur Abendzeit über die Stadt wachen. Der Vorhof ist auch noch zum Sonnenuntergang zugänglich. Auf jeden Fall für Romantiker – oder gar für einen Heiratsantrag – zu empfehlen…

Hof des Palazzo Caffarelli in Rom

 

 

Italianisiert.de wünscht schönen Ausblick von der Terrazza Caffarelli! Wenn Du noch mehr Rom von Oben sehen möchtest, schau doch mal in den Artikel „Rom von Oben: die besten Aussichtspunkte„.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.